Aktuelle Wanderungen

Streifzug durch die Ville

10 Jahre Klaaf

Wanderung am 15. Aug. 2020

Die Ville ist ein Höhenzug, liegt westlich von Köln und ist ca. 75 km² groß. Sie ist ein Teil des Naturparks Rheinland.

Im 19. und 20. Jahrhundert wurde Braunkohle in verschiedenen Tagebaugruben, die zwischen den Städten Brühl, Erftstadt, Hürth, Frechen und Kerpen eingebettet waren, gewonnen.

Nach der Rekultivierung hat sich ein artenreicher Lebensraum für Tiere und Pflanzen entwickelt. Insbesondere die Seenplatte mit den etwa 40 Seen und Weihern, die aus den Restlöchern der Tagebaue entstanden, stellen als Brut- Laich- und Rückzugsgebiete wertvolle Biotope her.

 Treffpunkt Bahnhof Liblar 

Gegen 11.00 Uhr machten sich 12 Wanderlustige zu einem 3 ½ stündigen  Streifzeug durch die Ville auf. Wir wanderten durch ein wunderschönes Waldgebiet. Weiter führte uns die Tour entlang von Unter-Mittel-und Obersee, um den Heider Bergsee, vorbei am Franziskussee und wieder zurück zum Bahnhof. Die Schlußeinkehr erfolgte im Waldbiergarten in Liblar.

 

Josephine Feldmann